Formulare ganz einfach erstellen

Onlineformulare mit wenigen Mausklicks einfach und bequem selbst gemacht

Hier klicken und mehr erfahren

Verwalten Sie Ihre Webfarben

Behalten Sie mit MyColor Studio den Überblick über Ihre Onlineprojekte

Hier klicken und mehr erfahren

Anfängerfehler Teil II

Gerade zu Beginn einer Karriere als Webdesigner werden Fehler gemacht. Die häufigsten Fehler haben wir für Sie zusammengetragen.

Titel

Häufig vergessen wird auch die Vergabe eines aussagekräftigen Titels für die Homepage. Besucht man eine Seite, deren Titel (in der Kopfleiste des Browsers) beispielsweise "index.html" oder "newpage.htm" lautet, sieht dies stark nach Amateuren aus.

Auch wirkt es nicht gerade professionell, gelangt man auf "Micky´s Homepage" oder "Tom´s Website". Jede Homepage oder Website sollte einen Namen haben - man will ja auch nicht "Mutti´s Tochter" oder "Vati´s Sohn" besuchen.

Counter

Häufig zu finden sind Counter, deren Ausmaße astronomische Gestalt annehmen und deren Zählerstand jenseits der Hunderttausende liegt. Der Internetneuling zeigt sich begeistert und beeindruckt, denn eine Seite, die in geringster Zeit schon so viele Besucher für sich verbuchen konnte, muss doch wirklich etwas zu bieten haben; der Webfortgeschrittene ahnt, dass der Ersteller dieser Seiten mit diesem manipulierten Zähler über den mangelnden Informationsgehalt der Site hinwegtäuschen will.

Menü

Hinsichtlich der Menüführung könnte man wahrscheinlich Bücher mit allen möglichen Fehlern füllen. Hier nur die wichtigsten:

Das Menü ist schlecht durchdacht und führt zu oft in Sackgassen, die nur noch per "Back"-Button des Browsers verlassen werden können

Die Navigation wurde auf ein Java-Applet ausgelagert, wodurch eine Windows-Explorer-ähnliche Benutzerführung ermöglicht werden soll. Das Laden des Applets dauert Unmengen Zeit, Zeit, die mit ein paar Textlinks oder einer grafischen Menüführung schon für das Erkunden des Seiteninhalts hätte investiert werden können. Als dieses Applet das erste Mal verwendet wurde, war es sicherlich ein Knaller, heute allerdings ist es unnötig und lästig, und jeder hat es bereits einmal gesehen.

Ticker

Besonders nervig sind unangebrachte Text- oder Statuszeilenticker. Meist informieren sie nur darüber, dass man auf der Seite, die man gerade angesurft hat, herzlich willkommen ist und dass die Site wirklich toll ist.

Optimiert für

Homepages werden nicht für Browser oder Bildschirmauflösungen erstellt, sondern für Besucher. Darauf sollte auch beim Layout und bei der Verwendung der einzelnen ´Zutaten´ der Homepage geachtet werden, denn kaum ein Surfer wird sich einen 17"-Monitor kaufen, da sein alter 15"-er leider keine Auflösung von 1024-768 Pixeln darstellen kann, und auch wird wahrscheinlich niemand auf sein bevorzugtes Surfinstrument verzichten, nur weil ein anderes empfohlen wird.

Weitere Artikel zu diesem Thema:


Zurück zum Inhaltsverzeichnis

© Grammiweb.de Internetlösungen. Alle Rechte vorbehalten. Stand: 20.01.2018
Seitenanfang - Sponsor werden - Datenschutz - Medien - Impressum - Werbung - Hilfe - Kontakt