[an error occurred while processing this directive]

Formulare ganz einfach erstellen

Onlineformulare mit wenigen Mausklicks einfach und bequem selbst gemacht

Hier klicken und mehr erfahren

Programme von Machern für Macher

Die Grammiweb-Produktreihe hält viele praktische Tools für Webdesigner bereit

Hier klicken und mehr erfahren

[an error occurred while processing this directive]

(Stand: 29.11.21, Adresse: http://www.grammiweb.de/softwaretipps/gimp.shtml)

 

GIMP

Programmdetails

Programmart     Bildbearbeitung
Programmtyp Freeware
Autor GIMP (nach GNU)
Sprache Deutsch
Version 1.2.2
Plattform(en) Win 9x, Win NT, Win 2000, Win ME, Linux
Homepage http://www.gimp.de
Download http://www.gimp.de
Dateigröße 11.9 MB

Programmbeschreibung

Das Bildbearbeitungsprogramm GIMP stammt aus der Linux-Szene und hat dort bereits einigen Ruhm einheimsen können. So lässt es sich, obwohl gänzlich kostenlos, von seinem Funktionsumfang her problemlos mit Programmen wie Paintshop Pro 6 vergleichen. Dank umfangreicher Formatunterstützungen, zu denen beispielsweise auch das Photoshop-Format PSD gehört, ist es vielseitig einsetzbar und bietet mitunter ausgereiftere Funktionen als seine teuren und bekannteren Konkurrenten. Dafür muss man auch hin und wieder einen Absturz in Kauf nehmen, wobei sich diese mit zunehmender Gewöhnung an das Programm proportional verhindern lassen. Handbuch oder Telefonsupport gibt es leider nicht, dafür ist auf der deutschen GIMP-Homepage ein Forum verfügbar, über das Fragen in der Regel recht sinnvoll beantwortet werden.

Die Einarbeitung in GIMP ist aufgrund seiner scheinbar unorganisierten Oberfläche recht langwierig, ein Programmfenster wie bei nahezu allen unter Windows laufenden Programmen fehlt völlig. Jeder einzelne Task liegt auf dem Desktop und sorgt dafür, dass andere Tasks überdeckt werden. Fehlermeldungen werden in Form von DOS-Meldungen angezeigt.

Dafür bietet GIMP professionelle Funktionen wie das mehrfache Widerrufen, vielfältige Effektfilter wie zum Beispiel Flutlicht oder 3D-Funktionen, Retusche, Gradationskurve, Farbtonverschiebung, Pfadwerkzeuge, Ebenenmasken, Imagemaps, GIF-Animationen und Montage entschädigen für den Mehraufwand.

GIMP bietet viel Leistung für kein Geld und kann jedem experimentierfreudigen Anwender empfohlen werden, durch seine fehlenden Internetfunktionalitäten bleibt es allerdings hinter Programmen wie Paint Shop Pro und PhotoImpact zurück. Ein regelmäßiger Blick auf die Updateliste der GIMP-Homepage empfiehlt sich.

Bewertung:


Zurück zum Inhaltsverzeichnis

[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive]

© Grammiweb.de Internetlösungen. Alle Rechte vorbehalten. Stand: 29.11.2021
Seitenanfang - Sponsor werden - Datenschutz - Medien - Impressum - Werbung - Hilfe - Kontakt