Finden Sie harmonische Farben

Mit MyColor Studio, dem professionellen Farbmanagement für Ihre Webseite

Hier klicken und mehr erfahren

Programme von Machern für Macher

Die Grammiweb-Produktreihe hält viele praktische Tools für Webdesigner bereit

Hier klicken und mehr erfahren

Bildschirmauflösungen

Bei all den Bemühungen um ausgefallenes Screendesign, tollste Effekte und originellste Features kommt eines meist zu kurz: Die Anpassung der Internetseiten an die Bildschirmauflösungen der Besucher. Zwar hat sich im Web inzwischen der Standard 800 x 600 Pixel etabliert, doch finden sich immer wieder Surfer mit Bildschirmauflösungen von 640x480 Pixeln. 1,64% als durchschnittlicher Wert wurde da beispielsweise im Klientel der Grammiweb-Besucher ermittelt (siehe Beitrag "Besucherstatistik"), wobei unsere Leser zum größten Teil aus EDV-nahen Branchen stammen und ein entsprechend ausgeprägtes Equipment inklusive eines größeren Monitors vorhanden sein dürfte.

Unserer Auswertung nach ist also jeder sechzigste Surfer mit der kleinsten noch vertretbaren Auflösungen "unterwegs" und kann glücklicherweise auch die Seiten des Grammiwebs ohne Probleme erkunden.

Leider kann dies aber nicht von allen Internetseiten behauptet werden. Viele Homepages wurden für eine Auflösung von 800x600 Pixel optimiert, immer öfter trifft man auf Seiten, die den Hinweis "Optimiert für [Browser] und 1024x768 Pixel" enthalten.

Dem kann entgegengewirkt werden, indem auf der Startseite Links zu auf die verschiedenen Bildschirmauflösungen abgestimmten Unterseiten angeboten werden. Auch kann mittels JavaScript automatisch umgeleitet werden. Beide Beispiele haben allerdings diverse Nachteile: So wird zum Beispiel bei der JavaScript-Variante dem Besucher, der die entsprechende "Java"-Option seines Browser ausgeschaltet hat oder dessen Browser diese Sprache erst gar nicht interpretieren kann, eine Auflösung vorgeschrieben oder ihm im schlimmsten Fall der Zutritt verwehrt. Auch wissen viele Surfer, zum Beispiel in Internet-Cafes, gar nicht, welche Auflösung sie verwenden. Einer der größten Nachteile der auflösungsspezifizierten Erstellung ist, dass die einzelnen Seiten in mehrfachen, zu allen einzelnen Auflösungen angepassten Ausführungen vorliegen müssen, was zum Teil darin ausartet, dass ein und dieselbe Homepage x-mal neu erstellt werden muss - von der Nachbearbeitung ganz zu schweigen.

Unser Fazit deshalb: Wer bei der Erstellung einer Homepage auf universelles Design achtet, also prüft, ob alle Seiten auch bei einer Auflösung von 640x480 Pixeln noch akzeptabel angezeigt werden können, erspart sich selbst eine Unmenge Mehraufwand und seinen Besuchern deprimierende Besuchsergebnisse. Will man nicht bei der kleinsten Auflösung bleiben, so sollte auf jeden Fall darauf geachtet werden, dass die Seiten bei 640x480 Pixeln mindestens in den Hauptbereichen sichtbar bleiben. 

Eine kleine Anmerkung noch: In unserer Rubrik "OnlinePraxis" können Sie Hintergrundschablonen herunterladen, anhand derer Sie ohne viel Aufwand jederzeit nachprüfen können, wie Ihre Seiten in diversen Auflösungen wirken.


Zurück zum Inhaltsverzeichnis

© Grammiweb.de Internetlösungen. Alle Rechte vorbehalten. Stand: 23.01.2018
Seitenanfang - Sponsor werden - Datenschutz - Medien - Impressum - Werbung - Hilfe - Kontakt