Ganz schön bunt

Laden Sie jetzt stimmige Farbwelten für Ihre Webseiten herunter - kostenlos

Hier klicken und mehr erfahren

Finden Sie harmonische Farben

Mit MyColor Studio, dem professionellen Farbmanagement für Ihre Webseite

Hier klicken und mehr erfahren

Grundvoraussetzungen für CGI-Programme

CGI-Programme bereichern Onlineauftritte und schaffen Funktionalitäten, die mit "Bordmitteln" meist nicht realisierbar wären.

Bevor Sie CGI-Programme einsetzen können, benötigen Sie erst einmal einige Angaben, die Ihnen meist Ihr Provider geben kann (entweder auf dessen FAQ-Seiten oder per Email):

Kann ich überhaupt CGI-Programme verwenden?

Nicht jeder Provider gestatten es Ihnen, CGI-Programme auf seinem Server ablaufen zu lassen. Zum einen geschieht dies aus finanziellen Gründen, denn durch CGI-Anwendungen wie beispielsweise einem Newsletterscript oder einem Formularübermittler erhöht sich der Traffic, den er auch nicht kostenlos erhält, zum anderen können durch CGI-Scripte Sicherheitslücken entstehen, falls nicht durch geeignete, meist recht kostspielige, Gegenmaßnahmen Abhilfe geschaffen wurde. Nahezu alle kostenlosen Angebote und die Billigpakete der professionellen Provider verweigern den Zugriff auf serverseitig ausgeführte Programme, also CGI-Anwendungen.

Wo liegt das Hauptverzeichnis?

Das Hauptverzeichnis, auch BaseDir, Stamm oder Homeverzeichnis genannt, ist der Pfad zu Ihrem Platz auf dem Webserver, wobei dies nicht die URL ist, sondern ein realer Pfad auf dem Rechner. Meist liegt das Hauptverzeichnis unter "/home/public/IHREKENNUNG/", hier sind jedoch der Phantasie des Providers beinahe keine Grenzen gesetzt.

Pfadangabe zu "Sendmail"?

Das Sendmail-Programm ist Ihre Verbindung zu allen Email-Anwendungen. Es wird benötigt, um beispielsweise die Angaben eines Formulars per Email an Ihr Postfach weiterzuleiten oder um einen von Ihnen verfassten Newsletter über ein geeignetes Script an die Postfächer seiner Abonnenten zu senden. "Sendmail" liegt meist unter "/usr/bin/sendmail" oder "/usr/sbin/sendmail", aber auch hier sind dem Provider wenig Grenzen gesetzt.

Pfadangabe zu Date?

Die "Date"-Anwendung ist für alle Programme notwendig, die datumssensitive Angaben benötigen. So können Sie dank "Date" das aktuelle Datum auf Ihrer Homepage anzeigen, Sie können aber auch Besucherangaben, die in eine interne Datenbank aufgenommen werden, chronologisch festhalten. Der Pfad zu "Date" lautet meist "/usr/bin/date".

Pfadangabe zu "Perl"?

Zu einem CGI-fähigen Angebot gehört der Perl-Interpreter, ein Programm, das die Anweisungen, die aus dem Script an den Server weitergeleitet werden, versteht und diese umsetzen kann. Perl wird meist im Verzeichnis "/usr/bin/" abgelegt.

Welche Perlversion kann ich verwenden?

Wie nahezu jede Programmiersprache wird auch Perl ständig weiterentwickelt. Mit dieser Weiterentwicklung geht natürlich auch eine Anpassung der damit entworfenen Scripte einher, so dass Sie bei der Verwendung von CGI-Anwendungen darauf achten müssen, welche Interpreterversion diese voraussetzen.

Pfadangabe zu HTML-Dokumenten?

Einige Scripte setzen einen Unixpfad zu dem HTML-Dokument voraus, von dem aus die CGI-Anwendung angesprochen wurde. Dieser Pfad ist nicht mit der URL zu verwechseln, sondern bezeichnet die physikalische Adresse auf dem Server des Providers.

Kann SSI verwendet werden?

Viele CGI-Anwendungen setzen die Fähigkeit des Servers voraus, SSI (Server Side Include) einzusetzen, um so Daten, die im Script verarbeitet wurden, auch gleich innerhalb eines von Ihnen vorgegebenen Bereichs in einem HTML-Dokument einzufügen.


Zurück zum Inhaltsverzeichnis

© Grammiweb.de Internetlösungen. Alle Rechte vorbehalten. Stand: 20.11.2017
Seitenanfang - Sponsor werden - Datenschutz - Medien - Impressum - Werbung - Hilfe - Kontakt